Der PKW Energieverbrauchs-
kennzeichnungsverordnungsrechner
gemäß PKW-EnVKV 2011

präsentiert von www.w123-hannover.de
 

 

 

Das “PKW Öko-Label 2011”


Seit dem 01. Dezember 2011 müssen alle Neufahrzeuge, die zum Verkauf oder Leasing angeboten werden, mit dem umgangssprachlich genannten "Öko-Label" versehen werden.

Ähnlich der Kennzeichnung von Kühlschränken werden PKW jetzt in acht Effizienzklassen eingeteilt, dargestellt von A+ (grün) bis G (rot), abhängig von CO2-Ausstoß und Gewicht.


Wer wissen will, wie sein Oldtimer oder Youngtimer heutzutage im Verkaufsraum stehen würde, kann die Effizienzklasse bei uns ganz einfach berechnen. Aber auch zur Einschätzung der Sinnhaftigkeit kann das Ausprobieren verschiedener Angaben sinnvoll sein. Wir wünschen jedenfalls viel Spaß!

Euer W123-Stammtisch Hannover!                   

 

Einige Hintergrundinformationen zur Berechnung:

Hintergrund der Einführung der Verordnung ist die “Richtlinie 1999/94/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 13.
Dezember 1999 über die Bereitstellung von Verbraucherinformationen über den Kraftstoffverbrauch und CO2-Emissionen
beim Marketing für neue Personenkraftwagen (ABl. L 12 vom 18.1.2000, S. 16)” (Welche auch bereits mehrmals geändert wurde).

Ersparen wir uns das und schauen kurz auf die Berechnung gemäß EnVKV oder kurz Energieverbrauchskennzeichnungsverordnung!

In der Berechnung der Effizienzklasse werden ausschließlich berücksichtigt: Der CO2-Ausstoß und die jeweilige Masse des Fahrzeugs. Speziell letztere Angabe führte ja in der Vergangenheit zu heftiger Kritik und die Medien setzten die “Panzer gleich Golf” Argumente ein.

Kann jeder selbst entscheiden, die Berechnung ist jedenfalls wie folgt:

Anhand des Fahrzeuggewichtes wird ein Referenzwert für angemessenen CO2-Ausstoß in der “Gewichtsklasse” ermittelt. Bei einem Fahrzeuggewicht von 1.200 kg wären das z.B. 144 Gramm CO2 pro gefahrenem Kilometer.

Diesem Wert wird der tatsächliche CO2-Ausstoß gegenüber gestellt. Hieraus ergibt sich eine prozentuale Abweichung gegenüber dem Referenzwert und daraus die Effizienzklasse. So bedeutet z.B. eine Abweichung von mehr als 17% (also mehr CO2 als der Referenzwert) die Einstufung “G”, eine Abweichung zwischen -19% und -10% (weniger CO2 als Referenz) ein “C”.

Da nicht jedem Oldtimer und Youngtimerfahrer der CO2-Ausstoß seines Lieblings bekannt sein dürfte, haben wir zur Berechnung auch den Verbrauch in Litern pro 100 km angenommen. Die Umrechnung erfolgt auf Basis der allgemein gültigen Faktoren für Diesel und Benzin: Pro verbranntem Liter Benzin werden ca. 23,4 Gramm CO2 emmitiert, bei Diesel 26,4 Gramm.

Was übrigens für die Effizienzklasse keine Rolle spielt: Hubraum oder Energieverbrauch zur Herstellung/Bereitstellung. Aber hier halten wir uns raus.
 

 


Weitere Informationen zum Thema:


 Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie/Energieeinsparung
 NDR Fernsehen “Dicke Schlitten im Vorteil”
 Wikipedia: Energieverbrauchskennzeichnung

 


Rechtlicher Hinweis:

Dies ist ein privates nichtkommerzielles Angebot, das in keinem Zusammenhang mit Firmen oder öffentlichen Einrichtungen steht.
Die berechneten Daten stellen nur einen Anhaltspunkt dar und erfüllen nicht die PKW-Kennzeichnungspflicht für Neuwagen.
Alle Angaben sind ohne Gewähr. Es gilt auch der gesunde Menschenverstand.

 

Counter